In eigener Sache:

 

Immer wieder bekommen wir zu hören, wir hätten uns von anderen Gruppen abgespalten.

 

Die damaligen Victorian Dancers haben sich auf Initiative von Rosemarie (Rose Linedancers) und Nonstop R&J für einen Auftritt am Auhafen Country Festival gebildet.

Obwohl zu diesem Zeitpunkt alle Mitwirkenden Mitglieder anderer Linedancegruppe waren, und zum teil immer noch sind, so waren die Victorian Dancers immer selbständig und nie ein Teil oder eine
Untergruppe einer dieser Vereine. Mit der offiziellen Gründung der Oldstyle-Countrydancers haben wir dann die bestehende Gruppe weitergeführt.

 

Alle Gerüchte, wir hätten uns von einer Gruppe oder einem Club abgespalten sind falsch und werden vom jeweiligen Erzähler frei erfunden, bzw. ohne besseres Wissen

oder uns zu fragen einfach nachgeschwatzt.

 

Beat und Roger
für alle Oldstyle-Countrydancers

Juli 2015

 

Die Old Style-Country Dancers und wie alles begann...

 

Anfang des Jahres 2014 wurden Beat und Simone und Roger und Afra von den Veranstaltern des bekannten Auhafen Festivals angefragt, ob es nicht möglich wäre, eine Tanzdarbietung in historischen Kostümen aufzuführen, über die wir von einem früheren Anlass her verfügten. Nach anfänglichem Zögern haben wir die Zusage gegeben. Zu dieser Zeit bestand die damalige Gruppe dann gerade mal aus 4 Leuten! Zuwenig für einen Auftritt! Selbstverständlich blieben nur wenige Monate Zeit, den Auftritt zu gestalten, die Musik zusammen zu suchen und Mitglieder anzuwerben. Wie in solchen Situationen üblich hagelte es zunächst einmal Absagen. Es ist uns dann gelungen, Damen aus einer anderen Line Dance Gruppe zu begeistern. Viele dieser Tänzerinnen man ahnt es bereits - verfügten noch nicht über eine allzulange Linedance Erfahrung. Allerdings soll man nie die Begeisterung unterschätzen! Nach kurzer Zeit stand der damalige Name "Victorian Dancers". Der Auftritt wurde geschrieben, die Musik zurechtgeschnitten und mittlerweile durften wir auch unentgeltlich das Uebungslokal der Rose Linedancers in Münchenstein benutzen. Und nicht nur das: Ein regelrechter Run auf periodengerechte Kleidung ging los. Ein Kleid wurde sogar genäht! Sogar ein Fähnrich im Range eines Majors hat sich zur Verfügung gestellt, die Gruppe stilgerecht mit Flagge auf die Tanzfläche zu führen. Schon bald war uns allerdings klar, dass wir keine komplette Autenthizität erreichen konnten, was Tanzstil und Kleidung anbelangt. So stellen die ausgesuchten Tänze einen Kompromiss zwischen Line Dance und Couple Dance dar. Die besondere Herausforderung bestand und besteht darin, Tänze zu finden, die auch mit historischen Ballkleidern unfallfrei getanzt werden können und trotzdem etwas hermachen. Ausserdem legen wir Wert darauf, Country Musik möglichst ohne elektrische Instrumente zu verwenden. In der intensiven Zeit des Trainierens und Uebens hat sich zwischen allen eine Freundschaft entwickelt. Jeder hatte ungeachtet seiner Erfahrung die Chance sich einzubringen und so wurde der Auftritt dann für uns der Höhepunkt und er ist uns - in aller Bescheidenheit - soweit wir es beurteilen können gelungen.

Was dann geschah...

Sollte es das gewesen sein? Nein, natürlich nicht! Wir haben beschlossen, den eingeschlagenen Weg gemeinsam weiter zu gehen. Spontan haben sich Ehemänner zum Mitmachen angemeldet, so dass unsere Gruppe heute aus 7 Paaren besteht. Und nach einigen Irrungen und Wirrungen haben wir nun offiziell am 24. November 2014 die

 

Old Style Country Dancers

 

gegründet. Unser Ziel ist es, uns auf Couple Dances zu konzentrieren, wobei gelgentlich natürlich auch das Line Dance nicht zu kurz kommen soll. Wir sind kein Verein im eigentlichen Sinn, sondern einfach eine Gruppe aufgestellter Leute, die das Interesse am Wilden Westen und der Lebensart zur Zeit der Kolonien von Königin Victoria teilen.In diesem Sinne "Letp's keep it up" und auf das wir weiterhin soviel Spass haben werden wie bisher!

Beat (alias Thomas Jefferson Sawyer)
Geschrieben im Januar 2015

 

 

er uns